Gesunde Männer zwischen 25 und 40 Jahren für DOPLER-Studie gesucht

Sehr geehrte Studieninteressierte,

die Abteilung Neurowissenschaft der Entscheidung und Ernährung sucht für eine Studie gesunde männliche Probanden zwischen 25 und 40 Jahren. In der maximal zweiwöchigen DopLer*-Studie möchten wir den Einfluss des Neurotransmitters Dopamin auf die Sprachverarbeitung und Lernprozesse im Gehirn untersuchen. Es handelt sich hierbei um eine Studie mit einmaliger Gabe des Medikaments Madopar LT® (Wirkstoff Levodopa), welches kurzzeitig die Dopaminkonzentration im Gehirn erhöht.

* Dopamin und Lernen

Hintergrund der Studie

Wir möchten in dieser Studie testen, welchen Einfluss eine kurzfristige medikamentöse Erhöhung des Dopaminspiegels im Gehirn auf die Verarbeitung von Reizen und auf die kognitive Fähigkeit hat. Dopamin ist ein Neurotransmitter, der eine wesentliche Rolle bei der Signalübertragung zwischen unseren Neuronen spielt. Viele Gehirnbereiche, die am Lernen und an kognitiven Funktionen beteiligt sind, nutzen Dopamin. Frühere Studien haben auch gezeigt, dass Dopamin selbst für das Lernen von großer Wichtigkeit ist. Es ist jedoch nicht klar, wie die Dopaminkonzentration in unserem Gehirn das Lernen beeinflussen kann. Eine entscheidende Frage ist außerdem, in welcher Phase des Lernens dopaminabhängige Bereiche beteiligt sind. Die Auswirkungen erfassen wir mithilfe eines Elektroenzephalogramms (EEG), ein seit Jahrzehnten im klinischen und wissenschaftlichen Alltag gebräuchliches nicht-invasives Standardverfahren.

Geeignete Teilnehmer

  • gesunde Männer zwischen 25 und 40 Jahren
  • Deutsch als Muttersprache
  • Rechtshänder

Ausschlusskriterien

  • neurologische oder psychiatrische Erkrankungen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Medikamenteneinnahme
  • durchschnittlicher Alkoholkonsum: ≥ 15 Gläser pro Woche
  • Raucherstatus: > 15 Zigaretten pro Tag

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie unsicher sind, ob Sie an der Studie teilnehmen können. Die Kontaktdaten finden Sie am Ende der Anzeige.

Studienablauf

Die DopLer-Studie beginnt mit einem etwa zehnminütigem Telefoninterview, in dem wir mit Ihnen alle Ein- und Ausschlusskriterien, Ihre Fragen sowie den detaillierten Studienablauf besprechen und zwei für Sie passende Termine vereinbaren. Da es sich um ein doppelblindes Cross-over-Studiendesgin handelt, bekommen Sie an einem der beiden Untersuchungstag das Medikament Madopar LT®, das kurzzeitig die Dopaminkonzentration im Gehirn erhöht, und am anderen Untersuchungstag ein Placebo. Weder wir als Studiendurchführende noch Sie als Studienteilnehmender wissen, wann das Placebo bzw. das Medikament verabreicht wird (doppelt verblindete Studie). Das Medikament Madopar LT® wird einmalig und in einer niedrigen Dosierung verabreicht, so dass bis auf leichte Übelkeit nicht mit Nebenwirkungen zu rechnen ist. Gegen die Übelkeit wird ein weiteres Medikament verabreicht. Während der gesamten Untersuchungszeit stehen ein Studienarzt sowie unsere Studienschwestern an Ihrer Seite. Ausführliche Informationen zu den Medikamenten und ihren möglichen Nebenwirkungen erhalten Sie noch vor dem Telefongespräch als schriftliche Zusammenfassung.

Im Abstand von etwa einer bis maximal zwei Wochen besuchen Sie zweimal unser Humanstudienzentrum am DIfE. Dabei müssen Sie nüchtern sein, d. h. kein Frühstück am Untersuchungstag (Wassertrinken ist erlaubt). Die Untersuchungszeit pro Termin beträgt maximal fünf Stunden. Sie bekommen entweder das Medikament oder ein Placebo und die EEG-Messung wird vorbereitet. Im Anschluss führen wir mit Ihnen Tests zum semantischen und belohnungsbasierten Lernen am Computer durch. Nach dem Experiment folgen einige neuropsychologische Tests und Fragebögen, u.a. zu Ihrer Stimmung und Ihrem Lebensstil.

Persönliche Vorteile und Aufwandsentschädigung

Für Ihre Mühe und den zeitlichen Aufwand erhalten Sie eine finanzielle Aufwandsentschädigung von 10 Euro pro Stunde (circa 80 Euro für die gesamte Studie).

Hinweise zum Datenschutz

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes (BbgDSG). Sie können jederzeit Ihre Betroffenenrechte wahrnehmen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzinformation zur Studie.


Ulrike Redel

Abteilung Neurowissenschaft der Entscheidung und Ernährung

Tel.: +49 33200 88-2374
E-Mail: dopler@dife.de


Weitere Studien

ImmuneAge-Studie

Zielgruppe: gesunde Frauen und Männer (25-40 und 70-90 Jahre)

Forschungsfrage: Wie wirkt sich eine Spermidin-Supplementation auf bestimmte Immunsystem- und Entzündungsparameter und Prozesse der Immunantwort aus?

Studiendauer: 3 Wochen

SHAPE-Studie

Zielgruppe: gesunde Frauen und Männer (18-45 Jahre)

Forschungsfrage: Wie wirkt sich enge Kleidung auf die Entscheidungsfindung, die Nahrungsauswahl und das Körperbewusstsein aus?

Studiendauer: 2 Tage

LifeCog-Studie

Zielgruppe: Männer (18-35 Jahre)

Forschungsfrage: Wie wirken sich die Lebensstilfaktoren Ernährung, Bewegung und Schlaf auf das Entscheidungsverhalten und die Hirnaktivität aus?

Studiendauer: 3 Wochen

Olfaction-Studie

Zielgruppe: heterosexuelle Paare (18-45 Jahre) in einer festen Beziehung

Forschungsfrage: Wie wirkt sich der Körpergeruch der Partnerin auf das Entscheidungsverhalten und auf physiologische Prozesse des Partners aus?

Studiendauer: ca. 3 Wochen

SERINA-Studie

Zielgruppe: Frauen und Männer (50-65 Jahre)

Forschungsfrage: Lässt sich die Konzentration an Carotinoiden im Körper im Vergleich zur invasiven Blutuntersuchung genauso gut über nicht-invasive Hautsensoren und eine spezielle App bestimmen?

Studiendauer: 8 Wochen

BioMiEL-Studie

Zielgruppe: Frauen und Männer (20-35 und 60-75 Jahre)

Forschungsfrage: Unterscheidet sich die Bioverfügbarkeit von Mikronährstoffen in jungen und älteren Proband*innen?

Studiendauer: 2 Tage